Wanderland

Bild: Jan Romero

Die Region zwischen Ruhr und Ennepe kann mit berechtigtem Stolz behaupten, „der schönste Teil des Ruhrgebietes“ zu sein – ist sie doch die grüne Lunge des Reviers. Da sie für Wanderer sowohl Wege entlang der Flüsse und Seen als auch durch die Wälder und Felder der Mittelgebirgslandschaft bietet, ist für jeden Geschmack und jede Kondition etwas dabei.

Eine große landschaftliche Vielfalt steht für Sie bereit: entlang der Flüsse und Seen, durch Wiesen und Wälder, über Höhen und durch Täler – für jeden Geschmack und jede Kondition ist etwas dabei.

Auf lokalen Rund- und Themenwegen oder auf überregionalen Fernwanderwegen – wie dem WestfalenWanderWeg, dem Ruhrhöhenweg oder dem westfälischem Teil des Jakobswegs – können Sie unsere Landschaft auf abwechslungsreichen Wegen durchstreifen.

Weitere Trümpfe: Die Elfringhauser Schweiz, sie hält was sie verspricht, das Elbschetal bei Wetter oder das Ardeygebirge bei Herdecke. Passionierte Wanderer oder naturorientierte Familien – für jeden ist etwas dabei!

Viele Routen sind thematisch bestückt, wie der bergbauhistorische Rundkurs im Muttental in Witten oder der Schlebuscher Bergbauwanderweg in Wetter.

Viele weitere Routenvorschläge finden Sie auf Westfalenwanderweg.de, beim Sauerländischen Gebirgsverein, und auf der privaten Website Wandern-im-Ennepe-Ruhr-Kreis.de von Autor Jörg Mortsiefer.